Was ist eigentlich ein FSJ?

Während einem FSJ (freiwilliges soziales Jahr) engagiert man sich ein Jahr lang ehrenamtlich für einen Verein, Verband oder ähnliches.

Bei einem FSJ im Bereich Sport und Schule hilft man hauptsächlich im Alltag des Vereins mit. Man übernimmt Kindersportgruppen, hilft in der Kernzeit (Betreuung von Grundschülern vor und nach dem Unterricht) und organisiert die Kindergartenkooperationen.

Hauptsächlich dient das FSJ herauszufinden wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen und daran zu arbeiten.

Unsere FSJ-ler*innen

Jens Grosse

Ich bin Jens Grosse, 19 Jahre alt und mache mein FSJ bei der TSG Niefern, weil ich nach dem abgeschlossenen Abitur erstmals nicht mehr theoretischen Unterricht haben möchte, sondern in der Praxis eingesetzt werden will. Tischtennis und Fußball gehören zu den Sportarten, die ich am längsten ausgeübt habe und mir auch am meisten Spaß machen. In meiner Freizeit bin ich immer gerne unter Leuten, weswegen ich mich auf die neuen Leute freue, die ich im Laufe des Jahres kennenlernen werde. Außerdem erhoffe ich mir von dem Jahr, viel Neues zu lernen und dass mir klarer wird ob und wie ich mit Kindern zusammen arbeiten möchte.

 

Levin Wanders

Hi, mein Name ist Levin Wanders, ich bin 18 Jahre alt und momentan als FSJler bei der TSG Niefern tätig. Ich bin an vielen Sportarten interessiert und spiele seit 10 Jahren aktiv Handball. In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Sport und unternehme gerne etwas mit meinen Freunden. Meine Aufgaben in Niefern sind sowohl im Trainings also auch im Schulbetrieb in der Grund- oder Werkrealschule zu helfen. Vor allem der abwechslungsreiche Alltag sorgt für Weiterentwicklung und viel Erfahrung.

 

Julian Kübler

Hallo, ich heiße Julian Kübler, bin 18 Jahre alt und im Moment FSJler bei der TSG Niefern. Meine Lieblingssportart ist das Mountainbike fahren, sowie ab und zu das Joggen.

Meine Haupttätigkeiten im Freiwilligendienst ist die Arbeit in der Grund- und Werkrealschule, sowie teilweise im Kindergarten. Außerdem bin ich verantwortlich, für das Leiten der männlichen Turngruppen.

Die Antwort auf die Frage, warum ich mein FSJ bei der TSG Niefern mache liegt auf der Hand. Als jahrelanger Leistungssportler spielt der Sport eine große Rolle in meinem Leben, und die Arbeit mit Menschen bereitet mir zudem eine große Freude. Zudem entwickelt man sich durch das FSJ selbst deutlich weiter, da man täglich mit unterschiedlichen Situationen konfrontiert wird, auf die man sich nicht vorbereiten kann.

 

Henri Lieber

Hallo, ich bin Henri, 19 Jahre alt und bin seit diesem Jahr FSJler beim HC BG Mühlacker. Ich war schon als Kind immer sportbegeistert und habe in meiner sportlichen Vergangenheit schon vieles ausprobiert. Deshalb bin ich sehr froh darüber bei dem FSJ diese Leidenschaft weiter ausleben zu können und durch die Einsätze als Übungsleiter viele neue Erfahrungen sammeln kann.

Nachdem ich im vergangenen Jahr mein Abitur gemacht habe, habe ich zuerst angefangen zu studieren. Da ich aber ziemlich schnell gemerkt habe, dass das nicht der richtige Weg für mich ist. Ich wollte mich neu orientieren und das FSJ im sozialen Bereich hat mich sehr gereizt, da ich in diesem Jahr viele Erfahrungen sammeln kann, welche mir bei meiner weiteren Persönlichkeitsentwicklung helfen werden.

Ich freue mich sehr auf das kommende Jahr und auf die Herausforderungen und Erfahrungen, welche auf mich zukommen werden.

 

Brian Schutte

Moin, ich heiße Brian Schutte, bin 18 Jahre alt und bin einer der momentanen FSJler beim HC BG Mühlacker. Meine präferierten sportlichen Aktivitäten sind alle Ballsportarten, schwimmen und auch Langstreckenläufe gehören dazu. Im Verein spiele ich Handball und bin deshalb auch häufig im Jugendtraining des HC BG`s eingesetzt, das macht mir auch am meisten Spaß. Aber auch die Leitung diverser Sportkurse in Kindergärten, Grundschulen und in der Werkrealschule gehören zu meinen Aufgaben.

Warum mache ich das FSJ? Die Antwort ist ganz einfach! Ich bin Sportbegeistert, interessiert an einem sozialen Beruf und noch unschlüssig, was ich studieren möchte. Außerdem fasziniert mich die große Verantwortung während des FSJ`s und auch die zunehmende Leistungsentwicklung der Sportler. Dazu kommt noch die Entwicklung des eigenen Charakters, welche mich in der Zukunft hoffentlich weiter bringt.

 

Karina Kreuz

Hallo, mein Name ist Karina Kreuz, ich bin 19 Jahre alt und das einzige Mädchen unter den momentanen FSJ-lern. Anders als die anderen, absolviere ich nur ein halbjähriges Praktikum in der TSG – Niefern. Sportlich interessiere ich mich sehr für Leichtathletik und Schwimmen. Aktuell verbringe ich viel Zeit in der Kernzeit, was mir sehr gut gefällt. Ich werde aber auch viel in Sportkursen, wie zum Beispiel Turnen, Leichtathletik und Schwimmen, eingesetzt.

Ich habe mich für das Praktikum in der TSG – Niefern entschieden, da mich die vielseitigen Aufgaben in den verschiedenen Bereichen sehr interessieren. Das Praktikum ermöglicht mir einen Einblick in die unterschiedlichen Tätigkeiten und hilft mir bei der Entscheidung, was mir gefällt und was ich studieren möchte. Außerdem bringt das Praktikum viele Erfahrungen mit sich, welche gleichzeitig auch zur Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit dienen.

 

 

 

Scroll to top